Elternberatung Wickelwind

Rund um Beckenboden

Der Beckenboden der Frau wird in der Schwangerschaft und bei der Geburt stark belastet. Genetische Faktoren sowie fehlendes Wissen zum Beckenboden im Alltag und Training führen bei 50% aller Frauen zu einer Beckenbodenschwäche mit unterschiedlichen Folgen. Die häufigsten gesundheitlichen Beschwerden sind Belastungsinkontinez und Organsenkungen, aber auch Rückenschmerzen können eine Folge sein. Leider gilt dieses Thema vielerorts noch als Tabu. Selbst in Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskursen  wird häufig wenig bis gar nicht auf den Beckenboden der Frau eingegangen. Viele Frauen leben mit den Beschwerden, weil sie sich nicht trauen darüber zu reden, weil sie nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen und am wichtigsten, weil sie nicht wissen, dass die Beschwerden in den meisten Fällen problemlos behoben werden können.

Für wen ist das Beckenbodencoaching?

Für alle Frauen,

  • die schwanger sind und wissen möchten, wie sie ihren Beckenboden in der belastenden Zeit von Schwangerschaft, Geburt und Rückbildung schonen und trainieren können
  • die sich in der Rückbildung befinden (bis ein Jahr nach Geburt) und ihren Beckenboden langfristig  fit für Alltag und Sport machen aber auch halten möchten
  • die an einer Belastungsinkontinez leiden, das heisst beim Hüpfen, Niesen oder Lachen ungewollt Urin verlieren
  • An einer leichten Organsenkung leiden
  • die einfach mehr über die weibliche Mitte wissen möchten und wie sie diese überaus wichtige Muskulatur ein Leben lang gesund und fit halten können

 

Die Bereitschaft zu kurzen aber regelmässigen Übungseinheiten sowie zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Beckenboden wird für den Erfolg vorausgesetzt.

Meine Philosophie

Für viele Frauen ist es ungewohnt und teilweise auch schambehaftet über den Beckenboden und alles was damit zusammenhängt zu sprechen. Mir ist es daher wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der du dich wohl und sicher fühlst.

 

Die Übungen werden so gewählt, dass sie zu dir passen und du sie gut in den Alltag einbauen kannst.

Infos zum Coaching

Je nach Thema sind eine bis vier Sitzungen nötig. Beim Erstkontakt analysieren wir ausführlich deine aktuelle Situation und legen dein Ziel fest. Ich gebe dir wichtige Inputs zum Thema Beckenbodentraining und Beckenboden im Alltag. Wir besprechen und üben wie du deine Beckenbodenmuskulatur richtig anspannst und trainierst. Du erhältst Übungen für zu Hause. Deine Fortschritte, allfällige Veränderungen, Anpassungen der Übungen oder deine Fragen messen und besprechen wir in vorher festgelegten Zeitabständen entweder telefonisch, per Mail oder bei einer weiteren Sitzung.

 

WICHTIG: Die Beckenbodencoaching findet ohne medizinische Untersuchung deines Beckenbodens statt. Du bleibst jederzeit voll bekleidet. Ich arbeite mit dem Pelvictrainer, einem therapeutischen Gerät, das speziell für die Behandlung von Funktionsstörungen der Beckenbodenmuskulatur entwickelt und hergestellt wurde. Auch dieses wird intimfrei und in normaler Trainingsbekleidung benutzt.

 

Sollte sich während der Beratung herausstellen oder vermutet werden, dass sich deine Beckenbodenprobleme nicht oder nicht alleine durch Beckenbodentraining beheben lassen, werde ich dich an eine geeignete Fachperson weiterverweisen.

 

Hast du Fragen oder möchtest du einen Termin vereinbaren? Ich freue mich über deine Kontaktaufnahme.

Verschwiegenheit

Als Beraterin unterliege ich der Schweigepflicht. Was du mir anvertraust, bleibt ohne ausdrückliche Genehmigung deinerseits unter uns. Die Beckenbodenberatung ist ein geschützter Raum, um alle Schwierigkeiten und Probleme offen zu besprechen.